menu
seacher

Das Tagebuch von Yan, Teamleiter der freiwilligen Patrouille des Ost-Liao-Flusses

2020-09-01 11:05:57 CRI

Der 70-j?hrige Yan Xunyou ist der Teamleiter der freiwilligen Patrouille des Ost-Liao-Flusses der Stadt Liaoyuan der nordostchinesischen Provinz Jilin. Nachdem Yan vor zehn Jahren in Rente gegangen war, spazierte er oft entlang des Ost-Liao-Flusses und sah, dass viele Plastiktüten und Getr?nkeflaschen auf dem Wasser schwammen. Fruchtschalen und Zigarettenkippen fanden sich verstreut am Ufer. Yan war am Ost-Liao-Fluss aufgewachsen und traurig, dass der Fluss verschmutzt worden war. Er wollte etwas tun.

Bei einem Spaziergang Müll zu sammeln, wurde daher zu seiner t?glichen selbstgew?hlten Aufgabe. Im Jahr 2017 wurde in der Stadt Liaoyuan ein System des Flussverwalters eingeführt und 45 Sanierungsprojekte für Abw?sser starteten in diesem Jahr. Die Wasserqualit?tsüberwachung wurde versch?rft und die Fabriken, die Abw?sser produzierten, wurden umfassend überprüft. Ende 2017 wurde Yan von dem Wohnviertel als freiwilliger Umweltkontrolleur gew?hlt.

In seinem Tagebuch verzeichnete Yan jede seiner Patrouillen am Ost-Liao-Fluss seit 2017. Er sagt, was er macht, sei nur eine Kleinigkeit. Aber der Umweltschutz sei eine gro?e Sache für die nachkommenden Generationen. Er m?chte nach seinem Tod, den Kindern sein Tagebuch als einen geistigen Schatz hinterlassen. Zu seiner Freude wird seine Arbeit von immer mehr Menschen anerkannt und zw?lf weitere Freiwillige nehmen inzwischen an der Patrouille am Ost-Liao-Fluss teil.

Einmal sammelte Yan beim trotz starken Regens und trotz des steigenden Wasserstandes am Ufer Müll auf und j?tete Unkr?uter. Seine Frau kam zu ihm mit einem Regenschirm und sagte: ?Hey Man, du riskierst dein Leben!“ Yan sagte: ?Der Fluss ist unser Mutterfluss. Unkr?uter und Müll machen den Fluss h?sslich. Würdest du deine Mutter mit einem schmutzigen Gesicht lassen?“

Die Patrouillen seit drei Jahren und die Pflege lassen die Flussstrecke, für die Yan zust?ndig ist, in neuem Glanz strahlen. ?Früher konnte ich an einem Tag einen Sack von Müll aufsammeln, aber jetzt kann man kaum eine Zigarettenkippe finden. Im April sah ich sieben wilde Enten auf dem Fluss. Diese waren seit Jahrzehnten zuvor nicht zu sehen gewesen.“ Yan fragt: ?Was versteht man unter einer Gesellschaft mit bescheidendem Wohlstand? Das bedeutet nicht nur Wohlstand, sondern auch die Erweiterung des geistigen Horizonts und die Verst?rkung des Umweltschutzbewusstseins der normalen Menschen.“

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?

最准的幸运28预测网