menu
seacher

Mit ?Lian Hua Lao“ gegen Corona-Epidemie k?mpfen

2020-05-08 09:36:16 CRI

Wang Mingle ist ein junger ?Lian Hua Lao“-Künstler in der Stadt Taiyuan, Provinz Shanxi. ?Lian Hua Lao“ ist eine Art Sprechgesang mit meistens nur einem Sprecher. Gesprochen wird dabei der lokale Shanxi’er Dialekt. Im Mai 2011 wurde diese traditionelle Kunstform in die dritte nationale Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. W?hrend der Ausbreitung der Corona-Epidemie hat Wang mehrere ?Lian Hua Lao“-Stücke zur Epidemiebek?mpfung geschaffen, die online ver?ffentlicht wurden und ein gro?es Echo gefunden haben.
?Alle S?hne und T?chter der chinesischen Nation sind ein Herz und eine Seele, zur Epidemie-bek?mpfung schlie?en sie sich zusammen. Die Verst?rkung der Pr?vention ist das A und O. Um mehr darüber zu erfahren, h?ren Sie mir bitte zu...“ Als COVID-19 ausbrach erlangte dieses ?Lian Hua Lao“ Stück über die Aufkl?rung zu Pr?ventionsma?nahmen in Taiyuan, Hauptstadt der Provinz Shanxi, gro?e Bekanntheit. Geschaffen wurde das Stück von Wang Mingle, ein gebürtiger Taiyuaner, der nach 1990 geboren ist. Der junge Künstler ist Fortführer der ?Lian Hua Lao“-Kunst auf Staatsebene. Inmitten der Corona-Epidemie wurden alle Aufführungen gestrichen, Wang war aber mehr besch?ftigt als zuvor. Wie viele seiner Altersgenossen ist auch Wang es gewohnt, erst sp?t in der Nacht ins Bett zu gehen. Die besten Werke von ihm w?hrend der Epidemie seien in der Nacht geschaffen worden, sagt Wang scherzhaft.
In einem seiner Werke zu Beginn der Epidemie kl?rt Wang auf musikalische Art und Weise über die Epidemie auf. ?Die frühen Symptome sind nicht offensichtlich. Die l?ngste Inkubationszeit betr?gt 14 Tage. Husten, Atembeschwerden und Müdigkeit, am Ende bekommt man hohes Fieber und eine Lungenentzündung.“
Beeindruckend ist auch sein Werk ?K?mpfer“, in dem die Geschichte von Zwillingen und sechs Sorgev?tern erz?hlt wird. Das Werk basiert auf einer wahren Begebenheit in einem Wohnviertel im Taiyuaner Bezirk Yingze.
?Die Mitarbeiter der Wohnviertel-Verwaltung haben beim Hausbesuch ein paar 11-j?hrige Zwillingsschwestern entdeckt, deren Eltern wegen der Stra?ensperrung nicht nach Taiyuan zurückkehren konnten. So wurden sechs Mitarbeiter der Wohnviertel-Verwaltung beauftragt, als Sorgev?ter die Zwillingsschwestern abwechselnd zu betreuen“, erz?hlt Wang.
Als er dies erfuhr, schrieb er noch in der selben Nacht ein ?Lian Hua Lao“-Stück darüber. ?Mein Anliegen ist es, die Bemühungen der Mitarbeiter der Wohnviertel-Verwaltung bekannt zu machen, sodass mehr Menschen lernen sich bei der Arbeit zu verstehen und zu unterstützen“ , sagt Wang.
Es ist keine leichte Sache, ein ?Lian Hua Lao“-Stück zu schreiben. Denn dabei muss zugleich auf das Reimschema und auf die Tonalit?t geachtet werden.
Ein ?Lian Hua Lao“-Stück ben?tigt normalerweise mehrere Tage zur Vorbereitung und drei bis vier Stunden zum Verfassen. Das künstlerische Schaffen macht Wang Mingle jedoch viel Spa?. ?Literatur und Kunst seien die leichte Kavallerie im Kampf gegen die Epidemie. Es ist eine Bereicherung und ein Erfolgserlebnis für mich, mit meinen Werken zur Epidemiebek?mpfung beitragen zu k?nnen“, meint Wang.
Neben der Ausstrahlung in traditionellen Medien haben sich die Werke von Wang Mingle auch auf neuen Medienplattformen verbreitet. Viele Jugendliche sind auf ihn aufmerksam geworden. Auf der
Kurzvideo-Plattform ?Douyin“beispielsweise hat Wang 25,000 Fans gewonnen. Jedes seiner Werke hat mehrere hundert Likes erhalten. ?Es überrascht, dass ?Lian Hua Lao‘ so interessant sein kann“, meinen die Internetnutzer.
Wang ist selbst überrascht, dass die Epidemie der Kunstform des ?Lian Hua Lao“ zu so einer Online-Popularit?t verholfen habe.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?

最准的幸运28预测网